Um den Besuch auf der Website besser zu gestalten, verwendet diese Seite Cookies. Indem Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. YouTube-Videos werden erst nach Bestätigung dieses Hinweises angezeigt.
Erfahren Sie dazu mehr in unserer Datenschutzerklärung.

DIE SENNESTADT BEKENNT SICH ZU IHREN EIGENEN FARBEN

Unverwechselbar und doch ihrer Umgebung verbunden: So sehen ästhetische und werthaltige Fassaden aus. Bei ihrem Erscheinungsbild spielt die Farbgebung eine entscheidende Rolle – das wussten schon in den 1950er-Jahren die Planer der Sennestadt. Sie haben damals ein identitätsstiftendes Farbkonzept entwickelt und verwirklicht. Jetzt ist dieser Farbraum wiederentdeckt und zeitgemäß angepasst worden. Die Farbkollektion ist ein virtuoses Werkzeug für die Fassadenfarbenauswahl bei heutigen Sanierungsvorhaben.

Auf alten Fotos der Sennestadt springen die erdigen Rot- und Beigetöne, die edlen Grautöne und die gedämpften Blau- und Grünnuancen der ursprünglichen Gebäudefassaden angenehm ins Auge.
Wie von selbst betten sie das Gebaute in die gewachsene Naturlandschaft ein. Doch nicht nur diese besonderen Farben an sich, sondern auch ihre Komposition auf den Gebäudehüllen und ihre Abfolge über die Häuserzeilen tragen zu der harmonischen Gesamtwirkung bei.

Nachhaltige Stadtentwicklung für mehr Wohnqualität

In den letzten Jahren kämpfte die einst begehrte Sennestadt mit dem demografischen Wandel und Image-Problemen, die alle Wohnanlagen dieser Größe kennen. Seit 2007 nimmt sich das städtebauliche Entwicklungskonzept der Stadt Bielefeld der Sennestadt an. Auf vielen Handlungsfeldern wird versucht, die Akzeptanz der Siedlung zu erhöhen: von einer Aufwertung der Architektur und Quartierqualität bis hin zu zeitgemäßen Wohnraumzuschnitten, einer Verbesserung der Verkehrsanbindung und einer nachhaltigen energetischen Sanierung der Gebäude. Vor diesem Hintergrund wurde ein Pilotprojekt angestoßen, dessen Ergebnis allen Hausbesitzern, Investoren und Wohnbaugesellschaften ans Herz gelegt wird.

Unter dem Titel „FARBEN DER SENNESTADT – Farbkollektion mit Geschichte“ entfaltet sich eine für die Siedlung maßgeschneiderte Kollektion von Fassadenfarbtönen, um der Sennestadt auch farblich wieder ein erkennbares Gesicht zu geben. Eine möglichst durchgängige Anwendung der Farbkollektion soll zu einem optisch geschlossenen Stadtbild beitragen – mit großem Gewinn für die Identität des Ortes und die Werthaltigkeit jedes einzelnen Gebäudes.

Auf dem Weg in die praktische Umsetzung

Die Farbkollektion für die Sennestadt bietet viel Spielraum für Individualität und birgt die Chance, durch gemeinsame Farbgestaltung einen verbindenden visuellen Rahmen zu schaffen. 
In Informationsveranstaltungen und einer Broschüre soll das Farbkonzept vorgestellt werden. Ein eigens aufgelegter Farbfächer macht die Kollektion sicht- und greifbar. Bei der Sennestadt GmbH können sich Bauherren zur Sennestadt-Farbkollektion informieren und erhalten die entsprechenden Ansprechpartner für ihre konkreten Entwurfs- und Umsetzungswünsche genannt.
Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich dieser äußerst fundiert vorbereitete Farbentwicklungsprozess in fünf oder zehn Jahren darstellen wird: Die Verantwortlichen wünschen sich natürlich, dass möglichst viele der zahlreichen Hausbesitzer bei ihren jeweiligen Einzelsanierungsvorhaben das Gesamtensemble der Sennestadt im Blick haben werden – zum Nutzen aller.